Transkranielle Pulsstimulation – Beratung unverbindlich und kostenlos, aber die Therapie ist eine Selbstzahlerleistung

Transkranielle Pulsstimulation ist eine Privatleistung

Kosten werden noch nicht von den gesetzlichen Kassen übernommen

Bedauerlicherweise ist die Transkranielle Pulsstimulation eine noch junge Therapie aus dem Bereich der Medizintechnik, die deshalb anders als bei zugelassenen Arzneimitteln nicht automatisch von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird. Dies ist übrigens kein Kriterium bzgl. der Wirksamkeit einer Therapie, sondern dies liegt am System. Wir müssen die Transkranielle Pulsstimulation daher privatärztlich abrechnen und legen dabei die GOÄ (Gebührenverordnung der Ärzte) zugrunde.

Unsere unverbindliche Beratung und Vorbesprechung vor einer Alzheimer-Therapie  ist in unseren Praxen von Prof. Dr. med. Musa Citak selbstverständlich kostenlos.

Eine T.P.S.-Therapie mit sechs Einzelbehandlungen, den dazugehörigen neuropsychologischen Tests und Nachsorge kostet € 3.000,00 und eine Erhaltungs- bzw. Auffrischungsbehandlung berechnen wir mit € 500,00.

Sie erhalten von uns eine detailliert aufgeschlüsselte Rechnung, die Sie gerne bei Ihrer privaten Krankenversicherung oder bei den Pflegebeihilfen einreichen können. Einige private Versicherungen erstatten mittlerweile Teile der Kosten, mitunter wurde auch schon der Gesamtbetrag erstattet. Daraus ist jedoch leider noch keine Regel abzuleiten.

Wir arbeiten mit der Transkraniellen Pulsstimulation aus absoluter medizinischer Überzeugung! Bitte sprechen Sie uns bzgl. etwaiger Notwendigkeiten eines Kostenplans gerne an. Wir tun unser Möglichstes, Ihnen eine Behandlung so leicht wie möglich zu machen.